Nordwalde stark in der Offensive

Innenverteidiger Julian Schlee (r.) ist morgen gegen Nicolas Mocciaro gefordert.
Innenverteidiger Julian Schlee (r.) ist morgen gegen Nicolas Mocciaro gefordert.

Höchste Zeit für Amisias ersten Heimsieg

Nicht grundlos ging Amisias Trainergespann Thorsten Schmidt und Guido Kohl mit seiner Mannschaft nach der 0:4-Derbypleite bei Germania Hauenhorst hart ins Gericht. Hauenhorst war an diesem Tag die bessere Mannschaft und siegte auch in der Höhe verdient.

 

 

 

Aber das war nicht das Thema. „Man kann gegen starke Hauenhorster verlieren, keine Frage. Doch ein gewisses Maß an Lauf- und Kampfbereitschaft darf man doch wohl voraussetzen. Wir haben als Mannschaft nicht gut zusammengearbeitet“, blickt Thorsten Schmidt kritisch auf den vergangenen Sonntag zurück.

 

 

 

An diesem Sonntag kommt mit dem 1. FC Nordwalde eine Mannschaft ins Data-Cut-Stadion (Anstoß 15 Uhr), die schwer auszurechnen ist. Die Elf von Trainer Bernd Hahn ist immer für Überraschungen gut, positiv wie negativ. Aber ein Sieg gegen den Tabellenführer SuS Neuenkirchen 2 kommt nicht von ungefähr und deutet an, dass Nordwalde besser ist, als es Platz zehn aussagt.

 

Schmidt und seine Amisen wollen endlich den ersten Heimsieg im Data-Cut-Stadion und gehen diese Aufgabe personell gut gerüstet an. Vom Stammpersonal fehlt lediglich der gesperrte Simon Moß, und bei Tim Zumdieck besteht noch Hoffnung, dass er bis Sonntag fit wird. „Nordwalde hat mit Nicolas Mocciaro einen torgefährlichen Mann und macht über die Außenbahnen ordentlich Tempo. Darauf müssen wir uns in der Rückwärtsbewegung einstellen“, betont Amisias Übungsleiter.

KONTAKT

Hörstkamp 19
48431 Rheine

Geschäftszimmer:
05971 - 12910

Clubraum:
05971 - 405391

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WEB:
www.amisia-rheine.de

ANFAHRT