Zuhause punkten

Spielmacher bei den Amisen: Steve Ridder.
Spielmacher bei den Amisen: Steve Ridder.

Amisia gegen Westfalia Leer

Zwölf der bisher 16 Punkte holten die Amisen auf fremden Plätzen. Erst ein Heimsieg steht zu Buche, und der wurde im Jahn-Stadion gegen den Skiclub Nordwest eingefahren. Morgen unternehmen die Amisen einen weiteren Anlauf, das Data-Cut-Stadion nach erfolgreichen 90 Minuten gegen Westfalia Leer mit drei Punkten im Gepäck erfolgreich zu verlassen. Anstoß ist um 15 Uhr.

Weiterlesen

Roddes schwarze Viertelstunde

Amisias Paul Fiebig (r.) im Laufduell mit Roddes Mittelfeldspieler und Kapitän Thorsten Nißler.
Amisias Paul Fiebig (r.) im Laufduell mit Roddes Mittelfeldspieler und Kapitän Thorsten Nißler.

Amisia Rheine siegt im Clemens-Holthaus-Stadion mit 3:2

Amisia Rheine siegte im Derby bei Eintracht Rodde knapp mit 3:2. In der ersten halben Stunde hatten die Gäste aus der Emsaue wesentlich mehr vom Spiel. Vermehrter Ballbesitz war die Folge, ohne jedoch die Rodder Abwehr in Schwierigkeiten bringen zu können. Die stand dicht gestaffelt und vorne lauerten die schnellen Manuel Lübke und Patrick Heeke auf ihre Chancen. So hatten dann auch die Edelbusch-Kicker die besseren Torchancen und Amisia durfte sich bei Hannes Schäperklaus bedanken, dass zunächst noch die Null stand. Zuerst rettete er gegen den freien Manuel Lübke (8.), nur zehn Minuten später scheiterte Jens Hülsing am starken Amisen-Schlussmann.

Weiterlesen

KONTAKT

Hörstkamp 19
48431 Rheine

Geschäftszimmer:
05971 - 12910

Clubraum:
05971 - 405391

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WEB:
www.amisia-rheine.de

ANFAHRT