Heimkomplex lässt sich nicht abschütteln


Fabian Unewisse sah Gelb-Rot.
Fabian Unewisse sah Gelb-Rot.

Amisia unterliegt vor eigener Kulisse gegen Westfalia Leer mit 2:3

Es bleibt dabei, Amisia Rheine kann im Data-Cut-Stadion nicht gewinnen. Trotz einer zweimaligen Führung unterlag die Truppe von Thorsten Schmidt den Gästen aus Leer mit 2:3. „Nach der 1:0-Führung haben wir immer weniger Fußball gespielt. Leer hat unsere Abwehr ständig mit langen Bälle in Schwierigkeiten gebracht“, stellte Schmidt fest, dass die Defensive gestern mit einfachen Mitteln auszuhebeln war.

Weiterlesen

Zuhause punkten


Spielmacher bei den Amisen: Steve Ridder.
Spielmacher bei den Amisen: Steve Ridder.

Amisia gegen Westfalia Leer

Zwölf der bisher 16 Punkte holten die Amisen auf fremden Plätzen. Erst ein Heimsieg steht zu Buche, und der wurde im Jahn-Stadion gegen den Skiclub Nordwest eingefahren. Morgen unternehmen die Amisen einen weiteren Anlauf, das Data-Cut-Stadion nach erfolgreichen 90 Minuten gegen Westfalia Leer mit drei Punkten im Gepäck erfolgreich zu verlassen. Anstoß ist um 15 Uhr.

Weiterlesen

Roddes schwarze Viertelstunde


Amisias Paul Fiebig (r.) im Laufduell mit Roddes Mittelfeldspieler und Kapitän Thorsten Nißler.
Amisias Paul Fiebig (r.) im Laufduell mit Roddes Mittelfeldspieler und Kapitän Thorsten Nißler.

Amisia Rheine siegt im Clemens-Holthaus-Stadion mit 3:2

Amisia Rheine siegte im Derby bei Eintracht Rodde knapp mit 3:2. In der ersten halben Stunde hatten die Gäste aus der Emsaue wesentlich mehr vom Spiel. Vermehrter Ballbesitz war die Folge, ohne jedoch die Rodder Abwehr in Schwierigkeiten bringen zu können. Die stand dicht gestaffelt und vorne lauerten die schnellen Manuel Lübke und Patrick Heeke auf ihre Chancen. So hatten dann auch die Edelbusch-Kicker die besseren Torchancen und Amisia durfte sich bei Hannes Schäperklaus bedanken, dass zunächst noch die Null stand. Zuerst rettete er gegen den freien Manuel Lübke (8.), nur zehn Minuten später scheiterte Jens Hülsing am starken Amisen-Schlussmann.

Weiterlesen

Torhüter Schäperklaus hält den Punkt fest


Torhüter Hannes Schäperklaus hielt mit exzellenten Paraden den einen Punkt fest.
Torhüter Hannes Schäperklaus hielt mit exzellenten Paraden den einen Punkt fest.

Amisia 1:1 gegen 1. FC Nordwalde

Nur zu einem 1:1 (1:0) reichte es für Amisia Rheine im Heimspiel gegen den 1. FC Nordwalde. Am Ende durften Trainer Thorsten Schmidt und sein „Co“ Guido Kohl froh sein, dass es überhaupt zu einem Punkt reichte. Torhüter Hannes Schäperklaus war es, der diesen einen Zähler ganz fest hielt mit exzellenten Paraden.

Weiterlesen

Platz acht ist für Elte drin bei der Reserve von Amisia


Am Sonntag gegen die Amisen-Reserve

Von der Papierform her durften sich die Spieler der SG Elte in den letzten zwei Heimspielen gegen den SC Reckenfeld und Fortuna Emsdetten nur wenig ausrechnen. Doch in beiden Spielen knabberten die Middelhoven-Kicker an einem Punkt und unterlagen jeweils ziemlich unglücklich. Nun ist es an der Zeit, wieder etwas für das Punktepolster zu machen. Am Sonntag geht es Richtung Emsaue, das Spiel gegen die Amisen-Reserve wird um 13 Uhr angepfiffen.

Weiterlesen

Beide Teams warten auf ein Erfolgserlebnis


Jonas Overesch (hinten) kann noch im Angriff von Eintracht Rodde aufgeboten werden.
Jonas Overesch (hinten) kann noch im Angriff von Eintracht Rodde aufgeboten werden.

Stadtderby zwischen Eintracht Rodde und Amisia Rheine

Sowohl die Rodde Eintracht als auch die Amisen warten dringend auf ein Erfolgserlebnis. Die Emsauen-Kicker führen zwar das Verfolgerfeld hinter den vier Top-Teams der Liga an, doch man kann schnell ins Niemandsland der Tabelle abrutschen. Für die Eintrachtler ist jeder gewonnene Punkt von enormer Bedeutung für den Klassenerhalt. Anstoß ist Sonntag um 15 Uhr im Clemens-Holthaus-Stadion.

Weiterlesen

Nordwalde stark in der Offensive


Innenverteidiger Julian Schlee (r.) ist morgen gegen Nicolas Mocciaro gefordert.
Innenverteidiger Julian Schlee (r.) ist morgen gegen Nicolas Mocciaro gefordert.

Höchste Zeit für Amisias ersten Heimsieg

Nicht grundlos ging Amisias Trainergespann Thorsten Schmidt und Guido Kohl mit seiner Mannschaft nach der 0:4-Derbypleite bei Germania Hauenhorst hart ins Gericht. Hauenhorst war an diesem Tag die bessere Mannschaft und siegte auch in der Höhe verdient.

Weiterlesen

KONTAKT

Hörstkamp 19
48431 Rheine

Geschäftszimmer:
05971 - 12910

Clubraum:
05971 - 405391

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WEB:
www.amisia-rheine.de

ANFAHRT