Großer Ehrgeiz für die Zukunft


Hendrik Winnemöller (l.) stand 13 Mal in der Startaufstellung und wurde zwei Mal eingewechselt. Er ist bei Trainer Schmidt eine feste Größe.
Hendrik Winnemöller (l.) stand 13 Mal in der Startaufstellung und wurde zwei Mal eingewechselt. Er ist bei Trainer Schmidt eine feste Größe.

Amisia hat sich im oberen Drittel der Kreisliga-Tabelle festgesetzt

Amisia Rheine hatte vor dem Saisonstart durchaus Bedenken. Nach dem Abstieg musste der Kreisligist mit Spielern wie Fabio da Costa Pereira, Niko Winter, Manuel Leusmann, Stefan Gradert, Elidon Bilali und Sascha Wilde namhafte Abgänge verkraften. Aufgefüllt wurde der Kader zum größten Teil mit Spielern aus den eigenen A-Junioren und der 2. Mannschaft. Höherklassig hatten lediglich die Neuzugänge Julian Schlee und Steve Ridder gespielt.

Weiterlesen

Kevin Beermann wird ein Amise


Noch stürmt Kevin Beermann (r.) für den SC Altenrheine.
Noch stürmt Kevin Beermann (r.) für den SC Altenrheine.

Angreifer wechselt vom SCA

Mit Kevin Beermann wechselt ein junger Angreifer im Sommer vom Bezirksligisten SC Altenrheine in die Kreisliga A zum Stadtrivalen Amisia Rheine. Der kommissarisch amtierende Obmann Klaus Bönninghoff bezeichnet den Neuzugang als einen Spieler, der ganz oben auf der Wunschliste von Trainer Thorsten Schmidt steht.

Weiterlesen

Kevin Drees hat mit drei Treffern einen entscheidenden Anteil


Der Amise Thomas Bertels (vorne) lässt sich im Derby gegen den Skiclub Nordwest Rheine den Ball nicht abjagen.
Der Amise Thomas Bertels (vorne) lässt sich im Derby gegen den Skiclub Nordwest Rheine den Ball nicht abjagen.

Glücklicher Derbysieger: Amisia 5:4 gegen Skiclub Nordwest

Wer am Mittwochabend den Weg zum Jahnstadion wählte und sich mit Regenschirm, Mütze oder Kapuze und warmen Sachen bewaffnete, der hatte alles richtig gemacht. Dafür sorgten dann die Kicker beim Derby zwischen dem Skiclub und Amisia. In einem dramatischen Spiel gewannen die Amisen mit 5:4, allein sieben der neun Tore fielen in der zweiten Halbzeit. Der Albtraum des Clubs hieß Kevin Drees, der Amisen-Sturmführer traf drei Mal.

Weiterlesen

In Halbzeit zwei rappelt es mächtig


Amisen-Mittelstürmer Kevin Drees wird von Stefan Rupprecht (l.) und Dennis Gottschlich gedoppelt.
Amisen-Mittelstürmer Kevin Drees wird von Stefan Rupprecht (l.) und Dennis Gottschlich gedoppelt.

Derby zwischen Amisia Rheine und Grün-Weiß 2:2

Im Derby zwischen Amisia Rheine und dem SV Grün-Weiß Rheine gab es nach 90 Minuten keinen Sieger. Das Spiel endete 2:2-Unentschieden (0:0).

 

Schotthocker spielbestimmend

 
WERBUNG
 

 

Auch wenn die Schotthocker in der Tabelle einige Plätze unter den Amisen stehen, waren sie in der ersten Hälfte die klar spielbestimmende Mannschaft. Für GW-Trainer Steffen Molitor gab es nur einen Grund zum Ärgernis: ,,Wir haben in dieser Phase einfach den letzten Pass nicht sauber zum Mann bekommen und uns somit für die gute Leistung nicht belohnt.“

Weiterlesen

Kai Sandmann im Sommer zu Amisia


Stürmer Kai Sandmann kehrt zu den Amisen zurück.
Stürmer Kai Sandmann kehrt zu den Amisen zurück.

Kader nimmt Konturen an

Bei Amisia Rheine nimmt der Kader für die Saison 2019/2020 deutlich Konturen an. Der kommisarisch amtierende Obmann Klaus Bönninghoff bestätigte zwei Neuzugänge.

 

Der erste ist eigentlich kein Neuer. Denn Christopher Jones trainiert bereits seit Wochen in der Emsaue unter Trainer Thorsten Schmidt. Jetzt hat er aber die Freigabe vom SC Altenrheine erhalten und darf nach der Winterpause für den Kreisligisten auf Punktejagd gehen.

Weiterlesen

Skiclub denkt ungern an Amisia zurück


Zwei „Mittelfeld-Kampfmaschinen“ treffen aufeinander: Christian Möller vom Skiclub (l.) und der Amise Thomas Bertels.
Zwei „Mittelfeld-Kampfmaschinen“ treffen aufeinander: Christian Möller vom Skiclub (l.) und der Amise Thomas Bertels.

Spiel am Mittwoch um 19.30 Uhr

Ende August demütigte Amisia Rheine den Skiclub Nordwest mit 4:0. Seinerzeit befürchteten manche die direkte Rückkehr der Club-Kicker in die Kreisliga B. Doch die Truppe von Thomas Sandmann hat sich entwickelt und begegnet aus Mannschaften aus dem oberen Drittel der Kreisliga A auf Augenhöhe. Der Stachel aus dem Hinspiel sitzt dennoch tief.

Weiterlesen

Amisia-Trainer Thorsten Schmidt verlängert


Eingespieltes Team: Thorsten Schmidt (l.) und Guido Kohl stehen auch in der Saison 2019/20 bei Amisia Rheine an der Seitenlinie.
Eingespieltes Team: Thorsten Schmidt (l.) und Guido Kohl stehen auch in der Saison 2019/20 bei Amisia Rheine an der Seitenlinie.

In Kürze wieder Fusionsgespräche mit Grün-Weiß

Fußball-Kreisligist Amisia Rheine setzt auf Kontinuität. Der ehemalige Oberligaspieler Thorsten Schmidt wird sein Engagement als Trainer in der Emsaue fortsetzen, ihm zur Seite steht als „Co“ weiter Guido Kohl. Das teilte am Montag auf MV-Anfrage Klaus Bönninghoff mit. Der ist nicht nur Sprecher des Wirtschaftsrates, sondern vertritt zurzeit auch den aus gesundheitlichen Gründen verhinderten Fußball-Obmann Jochen Jahnke.

Weiterlesen

KONTAKT

Hörstkamp 19
48431 Rheine

Geschäftszimmer:
05971 - 12910

Clubraum:
05971 - 405391

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WEB:
www.amisia-rheine.de

ANFAHRT